ZOLLANMELDUNGEN

Nach dem Brexit und einer möglichen Übergangsphase wird es zu vielen Änderungen bei der Zollanmeldung kommen. Grund dafür sind verschiedene Regelungen und Verfahren. Die Konsequenz ist, dass die Zollanmeldungen künftig so erfolgen werden, wie es derzeit bereits für andere Nicht-EU-Länder der Fall ist. Mit unserer Erfahrung und unserem Wissen begleiten wir Sie bei den bevorstehenden Veränderungen. Die Anmeldung kann von jeder Person, die in der Lage ist, die Waren zu gestellen oder sie bei der Zollstelle gestellen zu lassen, abgegeben werden.

EORI-Nummer: Economic Operators Registration and Identification

Die EORI-Nummer ist eine Identifizierungsnummer für Unternehmen, die mit dem Zoll zu tun haben. Wenn Ihr Unternehmen noch keine EORI-Nummer besitzt, kann Seacon diese für Sie beantragen.

Verantwortung

Wenn Sie selbst die Anmeldung abgeben, sind Sie auch selbst für alles verantwortlich. Dies bringt Risiken mit sich, wenn Sie nicht über die aktuellsten Vorschriften Bescheid wissen. Wenn Seacon dies für Sie übernimmt, bleiben Sie zwar  für den Inhalt der Anmeldung letztverantwortlich und haftbar, aber Seacon tritt als direkter Vertreter in Ihrem Namen und auf Ihre Rechnung auf, Ihnen wird alles abgenommen und Sie können sich darauf verlassen, dass die richtigen Informationen verfügbar sind.

Selbst machen oder in Auftrag geben?

Der Anmelder muss seinen Sitz in der EU haben, es sei denn, es handelt sich um eine Zollanmeldung für Versandverfahren oder für die vorübergehende Verwendung. Der Eigentümer der Waren kann also immer eine Anmeldung abgeben, kann sich aber auch entscheiden, sich von einem Zollagenten wie Seacon vertreten zu lassen. Ein Zollagent benötigt eine spezielle Bewilligung für den Zoll. Seacon verfügt über die richtigen Bewilligungen, die Zollsoftware und gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um diese Software richtig für Sie einzusetzen und die Zollanmeldungen abzugeben. Dies bietet Ihnen viele Vorteile, Sie müssen schließlich nicht selbst investieren! Exportieren Sie oft ins Vereinigte Königreich? Dann bietet ein Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter Ihnen verschiedene Vorteile. Seacon verfügt über eine volle AEO-Bewilligung und kann Ihnen somit auch in diesem Bereich sehr gut weiterhelfen.

Seacon kann Ihnen helfen bei

ZOLLGEBÜHREN

  • Einfuhrzölle
  • Umsatzsteuer

EXPORTDOKUMENTE, ZERTIFIKATE UND GENEHMIGUNGEN

  • EUR.1
  • Ursprungszeugnis
  • Erklärung zum Ursprung

LOGISTIKKETTENMANAGEMENT

  • Warenströme abbilden
  • Problemanalyse
  • Vorratshaltung unter eigener Verwaltung oder Outsourcing
  • Voranmeldung Portbase

Kontakt zu Seacon

Haben Sie eine Brexit-Frage und möchten Sie sich beraten lassen? Möchten Sie Ihren Logistikprozess auslagern? Oder möchten Sie uns zunächst besser kennenlernen, um zu sehen, ob wir uns verstehen? Unsere Experten stehen gerne zur Verfügung, um Ihnen zu helfen!

Kontakt